Grußwort der DGF zum DIVI 2013
Klaus Notz
Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e.V.



Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

herzlich willkommen zum DIVI 2013 in Leipzig mit dem Leitthema: Innovation trifft Kompetenz.

Eine sehr gute Versorgung von kritisch Kranken ist neben vielen Faktoren auch von der Information über Entwicklungen in der Intensivmedizin und Intensivpflege abhängig.
Innovative Konzepte müssen einer breiten Fachöffentlichkeit zugänglich sein. Hier bietet der DIVI-Kongress eine ideale Plattform.
Innovationen werden der Fachöffentlichkeit (Kompetenz) vorgestellt und können umfassend diskutiert werden.

Neben dem interprofessionellen Ansatz des Kongresses wird 2013 erstmalig ein über alle Kongresstage durgängiges eigenständiges Pflegeprogramm angeboten. Um nur einige Programmpunkte zu nennen:
Eine Sitzung wird gemeinsam von Physiotherapie und Pflege gestaltet. Eine Sitzung befasst sich mit dem Thema der außerklinischen Intensivpflege.
Eine Sitzung befasst sich mit der interprofessionellen Zusammenarbeit.
Alle Vorträge spiegeln dabei eine sehr hohe Praxisorientierung, entsprechend dem Motto des Kongresses, wider.

Wir wissen, wie schwierig es zwischenzeitlich für nichtärztliche Berufsgruppen in der Klinik ist, eine Fortbildung genehmigt zu bekommen. Daher hatten wir bei der Zusammenstellung der Themen stets den Nutzen für den klinischen Alltag im Fokus unserer Überlegungen.
Für die Programmgestaltung möchte ich an dieser Stelle Herrn Tilmann Müller-Wolff und Herrn Rolf Dubb danken. Sie haben innerhalb der Programmkommission die Belange Fachkrankenpflege vertreten und ein sehr interessantes Programm zusammengestellt.

Ich wünsche allen Teilnehmern schöne Tage in Leipzig, eine erfolgreiche Kongressteilnahme, viele Informationen und Kontakte für die weitere Arbeit in den verschiedenen Kliniken und ambulanten Versorgungseinrichtungen.

 

Klaus Notz, BBA, RbP
Präsidiumsmitglied der DIVI
Vorstandsmitglied der DGF